Illustratives Musterportfolio Agathos CHARP

Performance Grafik 

Gezeigt sind die tatsächliche Wertentwicklung des Portfolios, der theoretische, um das geschätzte unmittelbare Risiko bereinigte Wert (Taktischer Risikowert), sowie das Ertrags-Ziel (pro rata) und die Risiko-Toleranz. Ausschliesslich als Kontext wird die Performance des Swiss Market Index (SMI) gezeigt. Sämtliche gezeigten Werte wurden auf eine Basis von 100 per 31.12.2020 berechnet.

Das erste Quartal verlief aussergewöhnlich erfreulich und deutlich über den Erwartungen, obwohl das Umfeld durchaus kompliziert war. Der extreme Fokus der Anlagen auf Titel mit tiefem Risiko und geringer Risiko-Wahrscheinlichkeit hat sich bezahlt gemacht, konnte doch eine sehr positive Wertentwicklung trotz markanter Liquiditätsreserven erzielt werden Es sei aber betont, dass es nicht Ziel der Anlagemethodik ist, über so kurze Zeiträume hinweg die Wertentwicklung zu prognostizieren, weder von Märkten allgemein, noch von Titeln im Speziellen. In diesem Sinne ist das starke Plus von 11.4 % auch dem ‘Glück des Tüchtigen’ zu verdanken. Aufgrund der beabsichtigt hohen Liquiditätsreserven erschienen bis jetzt keine Verkäufe angebracht, auch wenn in einzelnen Titeln das taktische Risiko inzwischen beträchtlich gestiegen ist.

Trotz der grundsätzlichen Zurückhaltung gegenüber dem fragilen Zustand der Finanzmärkte wurden, rein auf Basis von Titelauswahl schrittweise genügend Investitionen getätigt werden, um in das beabsichtigte Band für den Investitionsgrad zu gelangen. In Anbetracht der massiven Liquiditätsreserven harmonisieren die identifizierten Anlagechancen mit der artikulierten Strategie.

Die Grafik zeigt summarisch den Status der aktuellen Anlagen nach nicht realisierten Gewinnen und Verlusten. Die Prozentwerte beziehen sich jeweils auf das gesamte Portfolio.

Beim überwiegenden Teil der Anlagen befindet sich der aktuelle Marktwert bereits deutlich über dem Einstandwert.

Die Grafik zeigt Transaktionen (pauschal) ausgedrückt als Prozent des Portfolio (Marktwert) des jeweiligen Vormonats. Käufe und Verkäufe sind getrennt gezeigt. Die Säulen spiegeln das kumulative Transaktionsvolumen (zu 50%) und geben längerfristig das typische Umschlagsvolumen des Mandates an.

Im kurzen Zeitraum seit Start des Mandats Der hat es noch keine Verkaufe gegeben.

Das Transkationsvolumen ist einiges höher als ursprünglich erwartet und beabsichtigt. Dies ist nicht zuletzt die Folge von starken Preisschüben bei den bestehenden Anlagen. Daraus ergab sich ein Konflikt zwischen Titelauswahl und Anlagepolitik, der zu Gunsten der Limitierung von Risiko entscheiden wurde. Die bestehende Bandbreite für den angemessen erachteten Investitionsgrades wurde beibehalten und neue Investitionen durch die Glattstellung bestehender Positionen finanziert.

CHARP – Anlagetechnische Definition

Das Musterportfolio CHARP dient zur Illustration der Anwendung von detaillierten und fortlaufenden Agathos’ Vektor Analysen im Rahmen eines konkreten, in diesem Falle selbst auferlegten, Anlagemandates.  Es wurden nachstehende Parameter definiert:

Risiko-Toleranz

Die potentielle Erosion des Gesamtvermögens sollte nicht grösser ausfallen als 5% des Wertes 12 Monate vor dem Vergleich.

Ertrags-Ziel

Angestrebt wird ein annualisierter Ertrag von ca. 7.5 %, gemessen über 36 Monate.

Die Kombination von eher restriktiver Risiko-Toleranz und anspruchsvollem Ertrags-Ziel setzt ein erhebliches Mass an anlagetechnischer Wertschöpfung voraus, wie sie nur im Rahmen einer professionell eingesetzten und konsequent angewendeten Entscheidungsfindung-Methodik erbracht werden, in deren Zentrum Risiko-Effizienz steht. Der Erfolg ist nur möglich, indem zwar erhebliche Risiken eingegangen werden, diese aber extrem eng überwacht bleiben. Letztlich handelt es sich dabei immer um die Handhabung von Wahrscheinlichkeiten, niemals um Gewissheit in irgendeiner Form, gleichgültig welche Parameter gewählt werden.

Anlagemöglichkeiten

Das Portfolio ist auf Anlagen in der Schweiz beschränkt. Es kann beliebig Liquiditätsreserven halten und/oder in Aktien in Obligationen der Eidgenossenschaft investieren. Der erlaubte Investitionsgrad liegt zwischen 0% und 100%, wobei die Positionen in einer einzigen Gesellschaft nicht mehr als 15% des Portfolios betragen darf (Anteil Buchwert der Anlage am Buchwert des Gesamtvermögens).

Investitionen werden ausschliesslich auf Basis von Agathos Vektor Analysen getätigt, wobei die konkrete Auswahl und das Timing der Kaufe bzw. Verkäufe in unmittelbarem Zusammenhang stehen mit den übergeordneten Parametern. Es handelt sich dabei um ein Beispiel von ‘Portfolio Management’ und damit ausdrücklich nicht um das verkettete Kaufen und Verkaufen von Titeln. Entscheidend sind hier nicht Geldbeträge, sondern die Proportion(en) an einem Gesamtvermögen (des angenommen Mandates). Sämtliche Anlageentscheide werden in diesem Sinne getroffen, als Teil der beabsichtigten, übergeordneten Struktur.

Diversifikation

Ziel ist der positive Ertrag in der angegebenen Höhe (absolute Ausrichtung), ohne Rücksicht auf die Zusammensetzung von Marktindizes oder anderen Referenzen. Gesucht wird immer der situativ angemessene Kompromiss zwischen angemessener Diversifikation von Chancen und Risiken bei möglichst hoher Konzentration auf die vielversprechendsten Anlagen. Konkret wird das überwiegende Mehr der Anlagen zum Zeitpunkt des Kaufes eine Gewichtung von 2.5% bis 7.5% am Gesamtvermögen haben. Da Timing von Verkäufen und neuen Investitionen in der Regel nicht übereinstimmen, dürfte der Investitionsgrad eher selten und meist nur vorübergehend 95% überschreiten, wobei die Anzahl der im Portfolio enthaltenen Titel wiederum von der mittleren Gewichtung abhängt.

Besonderes

Die erwähnten Parameter (Risikotoleranz und Ertrags-Ziel) dienen ausschliesslich der eindeutigen Definition des Anlageauftrags. Es kann keine Gewährleistung für deren Einhaltung übernommen werden. Gleichwohl haben diese Parameter ein entscheidenden Einfluss auf Auswahl der einzelnen Anlagen, des Timing und der übergeordneten Anlage-Strategie.

Der Einfachheit halber wird dieses Musterportfolio wird ohne Kostenrechnung (Transaktionskosten, Verwaltungs-Spesen) und Einnahmen (Dividenden, Zinsen) geführt. Die Wertentwicklung berechnet sich ausschliesslich auf der Differenz zwischen Einstand und Marktwert, sowie den realisierten Gewinnen oder Verlusten.

An dieser Stelle öffentlich gemacht wird die Wertentwicklung und weitere pauschale Informationen zum Status des Portfolios. Monatliche Portfolio-Auszüge werden mit einer zeitlichen Verzögerung von sechs Monaten veröffentlicht. Die Informationen zu einzelnen Transaktionen werden fortlaufend gezeigt, wenn diese abgeschlossen wurden (Verkauf).